Home HP & PEAP
Das Händigkeitsprofi
Das PEAP
PEAP Beschreibung
Zu den Autorinnen
Zum Urheberrecht
PEAP Assessment
Info zu PEAP Kursen
Downloads zum PEAP
PEAP Forum
Kontakt

Beschreibung des PEAPs

Das Pädiatrisches Ergotherapeutisches Assessment und Prozessinstrument (PEAP) wurde von Elke Kraus und Ellen Romein mit einer DVE unterstützten Arbeitsgruppe entwickelt. Es ist ein deutsches Instrument welches alterstypische Betätigungen aus Sicht des Kindes, Eltern, Erzieher/Lehrer sowie aus Therapeutensicht erfasst. Es besteht aus zwei Teilen. Der eine Teil ist ein standardisiertes Assessment, in dem der altersentsprechende Betätigung sstatus eines Kindes aus unterschiedlichen Perspektiven erfasst, eingeschätzt und syst ematisch zusammengefasst wird. Das PEAP-Assessment ist standardisiert und basiert auf 15 alterstypischen Betätigungsfeldern, deren Inhalte über intensive Literaturrecherchen und mehrere Studien entwickelt wurden. Der zweite Teil umrahmt das PEAP-Assessment und wird als das Prozessinstrument bezei chnet, welches den gesamten ergotherapeutischen Prozess unterstützt. Es kann nach Bedarf in Teilen oder vollständig eingesetzt werden und bietet eine Reihe von Formularen und Strukturen an, die den klientenzentrierten und betätigungsorientierten Prozess in der Pädiatrie unterstützen können. Das PEAP ist für Kinder anwendbar, bei denen man feststellen möchte in wie weit sie altersgemäß die Betätigungen in den drei Lebensbereichen durchführen können (d.h. ihren Betätigungsstatus erstellen). Es ist für Kinder mit leichten bis mittelschweren Behinderungen anwendbar. Soweit wurde das PEAP-Assessment bei Kindern von 5;0 bis 6;11 Jahre und 7;0 bis 8;11 Jahren entwickelt, und war über den Schulz-Kirchner Verlag erhältlich. Nun ist es vergirffen und es sollen das PEAP 5-8 sowie das neue PEAP 3-4 als Teil der Grundkurse von den Autorinnen direkt vertrieben werden, bis das gesamt PEAP digitalisiert ist (voraussichtlich 2022-2023). 

Das PEAP 5-8 JAHRE

 

Das PEAP 3-4 Jahre

 

Ein Auszug zur Beschreibung des PEAPs aus dem Internet:


  • Behandeln Sie Kinder mit unterschiedlichsten Schwierigkeiten (ausgenommen Kinder mit schweren Mehrfachbehinderungen)?
  • Möchten Sie Ihre Behandlung strukturiert gestalten, aber nicht zu viel Zeit für die reine Befunderhebung aufbringen?
  • Soll Ihre Arbeit transparent und das Ergebnis nachweisbar sein?

Dann sollten Sie das Pädiatrische Ergotherapeutische Assessment und Prozessinstrument (PEAP) kennenlernen. PEAP ist ein klientenbasiertes, betätigungsorientiertes Befundinstrument, das erfahrene Autorinnen in einem jahrelangen Projekt entwickelt und evaluiert haben. Es liegt nun als wissenschaftlich fundiertes Assessment und Prozessinstrument vor.

PEAP besteht aus dem PEAP-Assessment und dem PEAP-Prozessinstrument. Es unterstützt systematisch die ergotherapeutische Befunderhebung, Analyse und Dokumentation - also den gesamten ergotherapeutischen Prozess. Mit dem standardisierten Assessment können alterstypische Betätigungen erfasst werden. PEAP beruht auf der Selbsteinschätzung des Kindes, seiner Eltern und Erzieher/Lehrer sowie der Fremdeinschätzung der Ergotherapeutin. Es verbessert den Informationsfluss zwischen den Klientengruppen und der Ergotherapeutin und dient als Grundlage für Evaluation und wissenschaftliches Arbeiten. Dennoch bleibt genug Freiraum für fallbezogene Entscheidungen.

Das Material beinhaltet:

  • ein umfangreiches Handbuch, das die Merkmale des PEAP darstellt, die einzelnen PEAP-Phasen erklärt und die Vorgehensweise der Bewertung detailliert und verständlich beschreibt
  • alle erforderlichen Formulare, sowohl als Kopiervorlage als auch auf einer CD
  • Bildkarten für die Altersstufen 5-6 Jahre und 7-8 Jahre
  • PEAP-Teich, PEAP-Rädchen, Holzküken und Glaseier"

 

Für weitere Inforamtion gibt es einen PEAP Flyer:

 

PEAP Flyer für Kurse 2022_10-1-22.pdf
Download


 

 

 

to Top of Page